Strand & Meer

Die Gegend um Hope Cove bietet viele familienfreundliche Strände. Die meisten sind Sandstrände, eingebettet in eine felsig-schroffe Küstenlandschaft. Hope Cove selbst hat zwei Strände vor der Haustüre.  Im Sommer sind sie ideal zum Baden, Sonnen oder  Seele-baumeln-lassen,  zu jeder anderen Jahreszeit zum Frischluftschnappen und Muschelsuchen im Felswatt.  Erwarten Sie  keine charakterlosen Strände à la Adria – die Gezeitenunterschiede betragen mehrere Meter, der Wechsel zwischen Flut und Ebbe und die unterschiedlichsten Strömungsverhältnisse können stündlich ihr Erscheinungsbild ändern.  Nicht wundern, hier findet man das ganze Jahr über Wellenreiter!

South Milton Sands liegt etwas nördlich von Hope Cove. Dieser weitausladende Strand ist ideal zum Laufen und Windsurfen. Hunde lieben ihn ganz besonders. Es gibt einen Parkplatz (für National Trust Mitglieder kostenlos), ein WC und im Sommer einen Imbissstand.

Einer unserer Lieblingsstrände ist Slapton Sands auf halbem Wege zwischen Kingsbridge und Dartmouth. Der weitausladende Kiesstrand (endlich kein Sand in den Ohren!) ist ebenfalls ein herrlicher Badestrand, aber auch ideal dazu geeignet, einfach dort zu sitzen und das Schauspiel des Meeres zu beobachten.  Es gibt einen (gebührenpflichtigen) Parkplatz und Toiletten.       Blackpool Sands: Umgeben von immergrünen Pflanzen und Nadelbäumen liegt dieser herrliche Sandstrand in einer geschützten Buch von fast mediterranem Charakter. Wegen seiner Beliebtheit ist es im Sommer fast unmöglich, einen Parkplatz zu ergattern. Außerhalb der Saison ist er ein Refugium, das man am besten – eingewickelt in eine warme Decke – von einem Strandsessel aus genießt.